Bericht Sommertagszug der Bürgergemeinschaft Feudenheim am 18.03.2018 – Sommertagszug und Verbrennen des Winters im Schnee von Feudenheim

An die 200 Teilnehmer, darunter fast 100 Kinder sowie die Landfrauen Feudenheim, der DJB Steuben, die Jugendgarde vom KV Lallehaag, die DJK Feudenheim und fast der komplette Vorstand der Bürgergemeinschaft fanden sich zur Aufstellung für den zweiten Sommertagszug auf dem Rathausplatz ein. Die prächtigen Sommertagsstecken für die Kinder wurden im Vorfeld vom Jugendtreff Feudenheim hergestellt und geschmückt.

Bestens organisiert von Elisabeth Weiss und ihrer Familie wurde dieser Event von der Kapelle Egerland eingeleitet mit dem Lied “Stri Stra Stroh, der Summer der iss do“. Nachdem alle Kinder eine Sommertagsbrezel an ihren Stecken gebunden hatten, setzte sich der Zug, angeführt von einem Streifenwagen der Polizei und den Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Feudenheim in Bewegung Richtung Kerweplatz in der Spessartstraße.

Die Kapelle Egerland spielte Frühlingslieder bis man auf dem Spielplatz nahe der Kulturhalle angekommen war um dort den Winter in Form eines Schneemanns zu verbrennen. Der Schneemann wurde von der Jugendabteilung der DJK Feudenheim in vielen Stunden Arbeit liebevoll “gebaut“. Nachdem der Schneemann unter Beaufsichtigung der Feuerwehr verbrannt und der Winter damit in Asche lag, bekamen die Kinder noch eine Stärkung in Form eines Sommergetränkes und alle gingen glücklich nach Hause.

Wir danken der Bäckerei Grimminger für die Hefebrezeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.